Data Driven Marketing, eine Streitschrift – Teil 5: Frage 2 – Sind die Mitarbeiter überhaupt in der Lage, Data Driven Marketing durchzuführen?

Data Driven Marketing, eine Streitschrift – Teil 5: Frage 2 – Sind die Mitarbeiter überhaupt in der Lage, Data Driven Marketing durchzuführen?

Mitarbeiterbindung ist Kundenbindung. Oder von der metaphorischen auf die operative Ebene zu kommen und auf das Data Driven Marketing übertragen: Haben meine Mitarbeiter die Fähigkeit Data Driven Marketing durchzuführen?

Kennen meine Mitarbeiter den Wert von Adressen und Kunden? Sehr oft stellen wir fest, dass man Mitarbeiter im Kundenservice oder Fulfilment kritisiert, weil sie Fehler bei der Erfassung machen. Oder ein Anrufer wird nach Standard beurteilt, aber der Anrufer war einer der besten Kunden, was der Mitarbeiter nur leider nicht erkannt hat.

Komischerweise trainieren viele Führungskräfte auf einen Marathon oder andere Hochleistungswettbewerbe hin. Und was machen sie dafür? Trainieren, Trainieren und nochmals Trainieren. Nach Plan und nach Schulung eines Profis oder Personal Trainers. Sie kontrollieren ihre Laktatwerte, aber nicht die Art wie Adressen in ihrem Unternehmen erfasst oder Kunden behandelt werden.

Somit ist ein wichtiger Punkt präzisiert: Training, Training, Training bzw. Schulung, Schulung, Schulung. An diesen beiden Themen wird gerne gespart, weil es ja immer Mitarbeiter gibt, die sich selbst in dem Thema Kundenservice irgendwie durchboxen. Es geht schon irgendwie. Hier eine klare Ansage: 10 % des Software-Invests muss der Schulungsetat sein. Sparen Sie lieber an einem „Nice to have“-Feature als an der Schulung. Budgetieren Sie darüber hinaus einen Posten für Training zur Prozessoptimierung (das hier sind keine Programmierungskosten)

Wenn für Kundenwert und –Service keine Sensibilisierung und lfd. Training stattgefunden hat, darf man Sie sich nicht wundern, warum das Ergebnis weit von seiner Wunschvorstellung entfernt liegt.

Hinweis: Wenn Sie nicht auf alle Kapitel warten wollen, können Sie den ganzen Artikel per E-Mail anfordern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.